Kölner Polizisten – Ihr wart mutig, aber die Politiker verarschen Euch!


Elsässers Blog

Cover_SPEZIAL_8_digital_webOffener Brief an Polizistinnen und Polizisten nach der Horrornacht von Köln.

Liebe Polizistinnen und Polizisten aus Köln und Umgebung,

vielen Dank, dass Ihr den zunächst geheim gehaltenen Einsatzbericht über die Sylvesternacht vor dem Hauptbahnhof an die Presse weitergegeben habt. Das war ein Akt mutiger Zivilcourage, nicht ohne Risiko für den oder die Whistleblower. Damit habt Ihr dafür gesorgt, dass die Öffentlichkeit die WAHRHEIT über den 1.000-köpfigen Sex-Mob erfährt: „Viele Verdächtige sind Asylbewerber,“ heißt es in dem Bericht. Blamiert habt Ihr damit die Lügen von Polizeichef Wolfgang Albers und Oberbürgermeisterin Henriette Rekers, die zuvor frech behauptet hatten, man wisse nicht, um wen es sich bei den Tätern handele. Im Klartext: Mit diesem Nicht-Wissen-Wollen, um es höflich zu sagen, schützten sie die Sexgangster, weil es politisch nicht korrekt ist, über Ausländerkriminalität zu reden.

Mittlerweile ist Albers – am heutigen Freitag Nachmittag – zurückgetreten. Rekers aber hält an ihrem Posten fest, obwohl sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 620 weitere Wörter

Advertisements

Über urpils666

Saargebiet / Preußen / Deutsches Kaiserreich
Dieser Beitrag wurde unter Sonstige veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s